Der Frosch

Veröffentlicht auf von Astala

 

 

Konan1Die Kunst des Origami, des Basteln von Tieren, Blüten und anderen Dingen aus einem schlichten Blatt Papier, ohne große Hilfe von Klebstoff und Schere ist eine hübsche Tradition aus Japan, der viele Animefans erlegen sind. Ich selbst bin darauf gekommen, als ich zum ersten Mal Konan aus "Naruto" gesehen habe, die stets eine Origamirose im Haar trug.

Ich habe über die Zeit hinweg einige Figuren gelernt, allesamt aus Anleitungen aus dem Internet oder aus Büchern, so schwer ist es nicht! Einige Figuren will ich hier mit Anleitungen, Beschreibung und Bildern bereitstellen. Ich werde es ganz einfach und detailiert beschreiben, da ich mich selbst eher zu den Anfängern zähle und lediglich ein paar Amateurtipps geben kann, aber für ein Hobby reicht es allemal.

Ich werde hieran immer weiter arbeiten und mich auch um bessere Fotos bemühen, bitte habt etwas Geduld!

Die Vorlagen habe ich meist mit zweifarbigen Papier gefaltet, zur besseren Orientierung. Das Papier ist immer, wenn nicht anders angegeben, quadratisch!

Zudem hab ich die Figuren in Schwierigkeitsgrade eingeteilt.

= einfache Faltungen, kein großes Fingerspitzengefühl nötig (Kinderkram)

= Abstände müssen genau eingehalten werden, Sorgfältigkeit erforderlich (einfach)

= Fingerspitzengefühl gefragt, etwas Übung nötig, die ein oder andere Faltung mit "Verzweiflungsgefahr" (normal)

= mehrere Lagen übereinander erfordern Druck und gleichzeitige Genauigkeit, ohne Erfahrung sieht das Ergebnis recht verkrüppelt aus. (für Fortgeschrittene)

= komplizierte Faltungen enthalten, sehr kleine Spitzen müssen bearbeitet werden, unter Umständen Schere und Klebstoff nötig (schwer)

 


 

Der Frosch

 

Bild0183Das Tolle an dieser Figur ist, dass der Frosch tatsächlich hüpfen kann. Ich verwende hier  natürlich grünes Papier, mit weißer Unterseite.

Angefangen wird, indem die weiße Seite oben liegt und die Diagonalen gefaltet werden.

Danach wird das Blatt umgedreht und waagerecht sowie senkrecht gefaltet.

Diese Reihenfolge ist wichtig!

Jetzt das Blatt wieder entfalten umdrehen, sodass die weiße Seite oben liegt.


Bild0184Bild0185Bild0186

Nun fasst das Blatt an zwei gegenüber-

liegenden Spitzen, sodass die Diagonalen gefaltet werden und drückt sie zusammen.

Führt die Spitzen aufeinander zu, sodass ihr die Form eines Dreiecks erhaltet.

Sämtliche Außenseiten müssten dann grün sein.


Bild0187Bild0188Bild0189

Nehmt nun die rechte, obere Spitze ganz außen des Dreiecks und faltet sie nach oben zur Spitze, wo alles zusammenläuft, sodass die äußeren Kanten aufeinander liegen. Wiederholung auf der anderen Seite.                                                                                                                                                                                                                    


Bild0191Bild0192

 

Die obere Hälfte des Blattes bildet nun ein Quadrat, das in der Mitte senkrecht geteilt wird. Wir sehen also zwei Dreiecke, die ein Quadrat bilden, ja? Super, dann nehmt doch jetzt noch einmal die rechte, äußere Spitze des rechten, kleinen Dreiecks und faltet sie zur Mittellinie. Diesmal liegt die untere, äußere Kante des Quadrats auf der Mittellinie auf. Wiederholung auf der anderen Seite.                                                                                                                                                                                                                                                                                                             


Bild0193Bild0194Bild0195Jetzt sind die Augen des Frosches dran. Nehmt euch dafür den oberen Teil der Figur vor. Dort liegen zwei lose Spitzen. Faltet sie so nach unten, dass ihr zwei kleine, dreieckige Augen habt.

Die Figur umdrehen.                                                                                                                                                                              


Bild0196

Bild0197

Bild0198

Nehmt jetzt die rechte äußere Kante und klappt sie zur Mittellinie. Unten steht ein Teil über den Rand der Figur über. Wiederholung auf der anderen Seite.                                                                                                                                                                                                                                                                                          


Bild0200Bild0201Das Gleiche wiederholt ihr, indem ihr diesmal die Kante, die nun auf der Mitte aufliegt, zu der außen faltet. Wiederholung auf der anderen Seite.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       


Bild0202

Bild0203

Wie hier zu sehen ist, bilden die äußeren Kanten der Figur in der Mitte eine Kerbe. Genau dort wird der Frosch jetzt in der Mitte gefaltet. Die Figur umdrehen.

Jetzt den Frosch noch einmal falten, in die entgegengesetzte Richtung, also wie bei einer Zierharmonika.

Wenn ihr den Frosch nun vor euch hinlegt, sodass die Füße zu euch zeigen, dann hat er am Hinterteil zwei Kanten, die aufeinander liegen. Bei der letzten, beschriebenden Faltung muss darauf geachtet werden, dass die obere Kante ein ganz klein-mini-winziges Bisschen über die untere hinaus ragt.


Bild0204

Fertig ist der Frosch!

Aber den wollen wir jetzt natürlich noch hüpfen lassen, nicht wahr? ;-)

Dazu drückt mit dem Zeigefinger auf die obere Kante des Hinterteils, kontrolliert mit einem anderen Finger, damit er nicht wegflutscht. Okay? Gut, dann jetzt den Finger soweit wegnehmen, bis ihr den Frosch gerade noch mit der äußersten Spitze eures Fingers zu Boden drückt - und dann loslassen!

Das braucht ein wenig Übung (und meine Frösche machen immer einen Überschlag) aber dann siehts schön lustig aus!^^

Veröffentlicht in Origami-Anleitungen (by Astala)

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post